YONI-TYPEN im Indianischen Medizinrad - Vortrag

YONI-TYPEN im Indianischen Medizinrad - Vortrag
25,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Noch freie Plätze

  • SW10498
Mi, 14.07.2021 um 20 Uhr, Kosten 25 € pro Person DIE YONI-TYPEN IM INDIANISCHEN MEDIZINRAD... mehr
Produktinformationen "YONI-TYPEN im Indianischen Medizinrad - Vortrag"

Mi, 14.07.2021 um 20 Uhr, Kosten 25 € pro Person
DIE YONI-TYPEN IM INDIANISCHEN MEDIZINRAD
Online-Vortrag mit Inari H. Hanel

Die Indianer Nordamerikas haben ein komplexes und sehr anschauliches System entwickelt, um die unterschiedlichen Anatomietypen des weiblichen und männlichen Geschlechts zu differenzieren. An diesem Abend widmet sich Inari H. Hanel ganz und gar dem weiblichen Geschlecht, der Yoni. Sie wird im Indianischen Medizinrad in 9 verschiedene Typen eingeteilt:

Wolf-Frau, Antilope-Frau, Hirsch-Frau, Fuchs-Frau, Schaf-Frau, Katze-Frau, Büffel-Frau, Bär-Frau und die Tanzende Frau.

In diesen ganz unterschiedlichen Yoni-Typen zeigt sich die enorme Vielfalt und die große Bandbreite von Normalität unseres weiblichen Geschlechts und auch unserer sexuellen Vorlieben und Wesensmerkmale.

Ein inspirierender, lehrreicher und unterhaltsamer Vortrag, in dem wir uns besser kennenlernen, wiederfinden und viele Zusammenhänge verstehen werden. Der Abend beruht unter anderem auf dem Buch von Amara Charles „The Sexual Practices of Quoudoushka“.

Das indianische Medizinrad: In den indigenen Kulturen werden seit jeher Räder oder Kreise verwendet, um die Wege und die Weise des Universums zu lehren. Alles ist zyklisch und kehrt wieder – Tag und Nacht, der Mondzyklus, die Jahreszeiten. Nichts ist linear. Das Medizinrad bildet ab, wie alle Lebensformen sich permanent wandeln und dabei miteinander und zueinander in Verbindung stehen. In diesem essentiellen Wissen ist auch die Lehre um die transformative Kraft der „Heiligen Sexualität“ enthalten, die Chuluaqui Quodoushka.

In den Qudoushka-Lehren sind auch die Teachings um die Yoni- und Lingam-Typen sowie um die Räder der Orgasmustypen von Frau und Mann als auch das Rad der Beziehungen enthalten. Dieses Wissen war wohl über lange Zeit Bestandteil der Teachings indigener Mädchen und Jungen in der Pubertät.

„Ich persönlich finde das Konzept der Yoni- und Lingam-Typen ganz besonders wertvoll und hilfreich, weil sich darin die ganze Bandbreite von Normalität unter uns Menschen zeigt“, sagt Inari H. Hanel. „Sowohl was das Aussehen der Geschlechtsteile betrifft, als auch deren Vorlieben und ihr sexuelles Verhalten.“

Inari-H-Hanel_neu_rosaInari H. Hanel ist Gesundheitspraktikerin BfG, Frauenmasseurin mit Freude und Leidenschaft sowie freie Mitarbeiterin in der Perlentor-Ausbildung und Mitbegründerin der Jadetor-Ausbildung mit Nhanga Ch. Grunow. Zudem ist sie bei der Deutschen Gesellschaft für Alternative Medizin (DGAM) im Methodenbereich Sexualkultur. Viele Veröffentlichungen und Artikel von Inari H. Hanel sind auf verschiedenen Plattformen erschienen. „Für mich ist die sexuelle Lust ein Geschenk des Lebens an das Leben. Möge sie uns erfreuen, nähren und vitalisieren zu unserem Wohl und zum Wohl aller Beteiligten.“ www.inari-sexualkultur.de

  • Der Vortrag wird über zoom.us gehalten. 
  • Veranstaltungen sind bis 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn buchbar.
  • Die Veranstaltungen sind im Onlineshop nur mit PayPal buchbar, es ist keine Vorkasse möglich.
  • Wenn Ihr nicht mit PayPal zahlen möchtet, meldet Euch direkt bei uns per Email an.
  • Ihr bekommt den Zugangslink nach Zahlungseingang per Email zugeschickt.

Habt Ihr noch Fragen? Dann ruft uns einfach an:

Alex + Mascha
Tel: 0711-50 47 69 20
info@fraublum.de
Mo-Fr: 11-19 Uhr, Sa: 11-16 Uhr
(Im Lockdown: Mo-Fr: 11-17 Uhr)

Weiterführende Links zu "YONI-TYPEN im Indianischen Medizinrad - Vortrag"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "YONI-TYPEN im Indianischen Medizinrad - Vortrag"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen